January 2019

Grenzen überwinden bei Sepsis und Vorhofflimmern

Der kardial kritische Patient auf der ICU 

Akute Herzinsuffizienz oder Sepsis gepaart mit Vorhofflimmern: Diese Notfallsituation stellt eine Herausforderung dar. Ebenso der septische Schock, bei dem man trotz Hochdosis-Katecholaminen den Herzkreislauf nicht stabilisieren kann. Wie der neue höchst kardioselektive ß-Blocker Landiolol und Argipressin als alternativer Vasopressor helfen können, Therapiegrenzen zu überwinden,

war Inhalt eines Symposiums während der 50. gemeinsamen Jahrestagung DGIIN & ÖGIAIN in Köln.

Für Prim.-Doz. Dr. Johann Knotzer (Institut für Anästhesiologie und Intensivmedizin II, Wels- AT) ist Argipressin derzeit speziell bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion und zur Verringerung supraventrikulärer Tachyarrhythmien die Therapie der Wahl in Kombination mit Noradrenalin. Aufgrund der fehlenden Vasokonstriktion an den Pulmonalarterien würde er der Substanz bei bestehender Rechtsherzinsuffizienz bereits initial den Vorzug geben.

Eine detaillierte Ausführung dazu finden Sie in folgendem Artikel:

Pdf download DocCheck: Grenzen überwinden bei Sepsis und Vorhofflimmern, Sonderdruck, Okt. 2018, ©Springer-Verlag GmbH Austria.

 

Wünschen Sie nähere Informationen zu Vasopressoren und dem Beta-Blocker Landiolol?

Wir geben Ihnen gerne telefonisch oder per Email Auskunft zu unseren pharmazeutischen Produkten. Kontaktieren Sie uns unter +43/1/54501130 oder office@amomed.com.