August 2019

Globale Kardiovaskuläre Gesundheit im Fokus des ESC 2019
Herzmuskel in 3D
31% aller Todesfälle weltweit gehen auf kardiovaskuläre Erkrankungen zurück

Weltweit sterben jährlich um die 17,5 Millionen Menschen an den Folgen von Herz- und Herzkreislaufkrankheiten. Dies entspricht 31% aller Todesfälle.* Um dieser Bedrohung entgegenzuwirken, treffen sich Experten regelmäßig, um die kardiovaskuläre Wissenschaft voranzutreiben.

Das Who’s Who der Kardiologie trifft sich Ende August zum jährlichen Kongress der European Society of Cardiology (ESC) in Paris, welcher gemeinsam mit der World Heart Federation organisiert wird.

 

Was bietet der ESC Kongress 2019?

 

Über 30.000 Experten aus 150 Ländern aus dem Fachbereich der Kardiologie tauschen sich über fünf Tage lange über die neuesten Entwicklungen und Herausforderungen in der Herzmedizin im Paris Expo Porte de Versailles aus.

 

 

 

Der diesjährige Kongress steht ganz im Zeichen der globalen Dimension kardiovaskulärer Gesundheit und wird besonders folgende Themen in Bezug auf regionale Unterschiede beleuchten:

  • Häufigkeit von Herzkrankheiten
  • Charakteristische Symptome
  • Vorbeugestrategien
  • Diagnostik
  • Behandlung

 

Themen der Vorträge und andere Highlights des diesjährigen Kongresses umfassen u.a.:

  • Wie kann man Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis 2030 um 30% senken?
  • Globale und regionale Belastungen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Umwelteinflüsse auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Ernährung und Alkohol: Mythen und Fakten
  • Infektion, Entzündung und das Herz
  • Präventive Kardiologie
  • Bildaufnahmen (Imaging)
  • Hypertension
  • Arrhythmien
  • Interventionelle Kardiologie
  • Akutes Koronarsyndrom
  • Herzklappenerkrankungen und Lungenkreislauf

 

Aufgrund der Ereignisse in Frankreich in den letzten Jahren wird auch die Thematik der Notfallversorgung bei Terrorangriffen beim Kongress aufgegriffen. Weiters werden sich mehrere Sessions diversen Meinungsverschiedenheiten innerhalb des Fachbereiches widmen, wobei Kontroversen wie die antithrombozytäre Therapie, Therapien bei Aortenklappen- erkrankungen, kardiale Magnetresonanz, um nur einige zu nennen, debattiert werden.

 

Was ist die European Society of Cardiology?

 

Die ESC ist eine gemeinnützige Organisation unter der Leitung freiwilliger Experten, die es sich gemeinsam mit ihren über 95.000 Mitgliedern als Ziel gesetzt haben, die Belastungen durch kardiovaskuläre Erkrankungen zu reduzieren und in Folge dessen Leben zu verbessern und zu verlängern.

Die ESC wurde 1950 von 14 nationalen Gesellschaften in Europa gegründet, welche sich auf 56 in Europa und weitere 43 außerhalb Europas erweitert hat. Der Verein behandelt das komplette Spektrum an Themen in der Kardiologie.

 

AMOMEDs Angebot für die Kardiologie

 

AMOMED bietet Arzneimittel, welche bei Herzrhythmusstörungen und Myokardinfarkten zum Einsatz kommen. Erfahren Sie mehr oder kontaktieren Sie uns unter office@amomed.com oder +43 1 545 01 130.

 

*Quelle